Languages
 

i-EVAL testbereit.

i-EVAL Evaluation

i-EVAL testbereit.

– Und, wie war’s im Camp in der Bretagne?

– Äh… nicht so cool, es gab Blumenkohl.

Wie erfolgreich eine Jugendbegegnung oder eine Kinderfreizeit gelaufen ist, ist meistens schwierig für die Organisatoren und die Träger einzuschätzen. An eine wissenschaftliche Evaluation solcher Events arbeiten die Jugendwerke (DFJW und DPJW), die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJAB) und die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend (AEJ) seit vielen Jahren. Dafür wurden Fragebögen entwickelt, die sich auf sämtliche Aspekte der Jugendarbeit beziehen.

Mit den Plattformen www.i-eval.eu und www.i-eval-freizeiten.de soll durch den Einsatz von digitalen Befragungen und Auswertungen eine breitere, einfachere, detaillierte, individuelle oder allgemeine Evaluierung möglich sein. An dem hochkomplexen System arbeiteten wir in den letzten 2,5 Jahren intensiv und wir freuen uns auf einen flächendeckenden Einsatz 2017.

Beide Online-Plattformen sind frei zugänglich, können von jedem Interessierten (hoch datengeschützt!) benutzt werden und sind natürlich konstenlos. Wir freuen uns bei La Berlinoise diesen öffentlichen Dienst mit Sinn und Zweck möglich zu machen!

Ein paar Bugs, die Power User merken werden, sind uns bekannt und werden in den nächsten Wochen gefixt. 2017 sollten aber auch einige neue Features zu sehen sein. Dazu gehört eine noch allgemeinere Nutzungsmöglichkeit des „Master-Codes“ oder auch ein systematischer grafischer Vergleich zwischen Zielen und Ergebnissen.

Kein Kommentar

Poste ein Kommentar